gruppentherapie koeln

Die Gruppentherapie eignet sich für Menschen, die persönliche Themen intensiver bearbeiten möchten. Gerade weil die meisten menschlichen Probleme Folge misslungener Kontakte und Beziehungen sind, ist es wesentlich, diese auch in zwischenmenschlichen Begegnungen zu bearbeiten. Die Gruppe stellt in einem geschützten Raum ein Lern- und Erfahrungsfeld bereit, in dem Begegnung, Austausch und Feed-back wichtige Anstöße geben. Sie ermöglicht dadurch intensives Erleben und (Mit-)Lernen. Sie ist eine Chance, sich selbst zu vergleichen und einzuordnen, zu erfahren, dass es „Gleichgesinnte“ gibt, mit denen man sich gemeinsam weiterentwickeln und neu entdeckte Verhaltensmöglichkeiten ausprobieren kann. Auf dieser Basis entwickelt sie häufig zusätzlich die Funktion eines unterstützenden sozialen Netzes.

Nicht zuletzt enthält eine Gruppe mehr methodische Möglichkeiten zur Bearbeitung von Themen wie z.B. Lernen an Erfahrungen Anderer, Aufstellungen, Partnerarbeit usw. Meine Erfahrung zeigt, dass insgesamt in einer Gruppe dichtere Erfahrungen und schnellere Heilungs- und Entwicklungsprozesse als in der Einzelarbeit möglich sind.

Diese positiven Wirkungen der Gruppe können noch durch die Verknüpfung mit einer Einzeltherapie verstärkt werden: in der Gruppe sichtbar gewordene Themen können in der Einzelarbeit vertiefter durchgearbeitet werden; umgekehrt kann jede/r die Gruppe als Experimentierfeld für Fragestellungen nutzten, die in der Einzeltherapie auftauchen.

Gruppentherapie

Die Themen der Gruppe sind völlig offen für den jeweiligen Prozess, den die Einzelnen im Miteinander gestalten. Grundlegend ist dabei jedoch das Ziel, seelische Konflikte zu bearbeiten und zu lösen.

Dies geschieht mit Hilfe verschiedener integrierter Methoden wie körperorientierter Psychotherapie, kreativen Medien der Gestalttherapie, Rollenspiel, Elementen der Familienaufstellung u.a.


Gerne können wir in einem Vorgespräch gemeinsam überlegen, ob und wenn ja in welcher Form Gruppentherapie für Sie geeignet ist.